lifeSandrasen: Weitere Natura 2000 Projekte der Stiftung

Vielfältige Projekte für Natura 2000

Erste Etappe Natura 2000-Managementplanung
(Projektzeitraum März 2009 bis September 2015)
In einer ersten Etappe koordinierten wir die Erstellung von Managementplänen für insgesamt 145 FFH-Gebiete in Brandenburg außerhalb der Großschutzgebiete. Diese und weitere Managementpläne sind auf der Seite des Landesamtes für Umwelt zu finden.
Liste der 145 FFH-Gebiete: Managementplanung 2009-2015.

Datenerhebungen für die Natura 2000-Managementplanung in 13 Großschutzgebieten (Projektzeitraum März 2009 bis Dezember 2014) Durch die Naturwacht Brandenburg wurden in 13 Großschutzgebieten Erhebungen für die Natura 2000 Managementplanung durchgeführt. Die Erhebungen umfassten ausgewählte Tier- und Pflanzenarten, Biotope- und Lebensräume sowie Untersuchungen zum Landschaftswasserhaushalt.

EU-LIFE-Projekt „Sandrasen“
Innerhalb Europas haben trockene, kalkreiche Sandrasen einen Verbreitungsschwerpunkt in Brandenburg. Im Rahmen des Projektes sollen in 20 Natura 2000-Gebieten im Dahme-Seengebiet Standorte von kalkreichen Sandtrockenrasen erhalten oder wiederhergestellt werden. www.sandrasen.de

EU-LIFE-Projekt „Feuchtwälder“
Im Rahmen des Projektes sollen in zehn Natura 2000-Gebieten der Fließgewässersysteme Stepenitz, Dahme und Rhin Auen- und Moorwälder erhalten oder wiederhergestellt werden. www.feuchtwaelder.de

EU-LIFE-Projekt „Kalkmoore Brandenburgs“
Braunmoosmoore waren vor 100 Jahren in Brandenburg noch weit verbreitet. Mittlerweile sind diese bedeutenden Lebensräume in ganz Europa stark bedroht. Diese seltenen und gefährdeten Habitate liegen meist in Gebieten des europaweiten Schutzgebietsnetzes Natura 2000. Das Ziel des Projektes war die Wiederherstellung und der Schutz der einzigartigen Braunmoosmoore in Brandenburg. www.kalkmoore.de

Akzeptanzsteigerung Natura 2000
(Projektzeitraum Juni 2011- Dezember 2014)
Ziel des Projektes war es Verständnis und Engagement für den Erhalt der brandenburgischen Naturschätze zu schaffen. Mit Leben gefüllt wurde das Projekt von der Naturwacht Brandenburg. Die Ranger begleiteten Ihre Gäste zu den europaweit bedeutenden Naturräumen in Brandenburg. Dabei schufen sie einmalige Naturerlebnisse und vermittelten spannendes Hintergrundwissen.

 

 

Projektförderung

Dieses Projekt wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Mehr Informationen finden Sie unter ELER.Brandenburg und auf der Website der Europäischen Kommission.

Kofinanzierung

Kofinanziert wird das Projekt aus Mitteln des Landes Brandenburg.

Nach oben