lifeSandrasen: Fischaufstiegsanlage

Fischaufstiegstreppe ersetzt Querbauwerk

In dem Projekt des Wasser-und Bodenverbandes "Nördlicher Spreewald" soll die ökologische Durchgängigkeit am Auslauf des Großen Mochowsees wieder hergestellt werden. Die Stiftung NaturSchutzFonds fördert das Projekt finanziell.

Natura 2000-Gebiet: Dobberburger Mühlenfließ
Landkreis: Dahme-Spreewald
Gesamtprojektkosten: 272.450 Euro
Förderung NaturSchutzFonds: 272.450 Euro (finanziert aus Ersatzzahlungen im Rahmen der Projektförderung)
Durchführungszeitraum: 2015 - 2016
Kontakt:
Herr Wiesner

Projektstandort ist der Auslauf des Großen Mochowsees zum Barolder Mühlenfließ. Das ökologisch wertvolle Gewässersystem verbindet den Großen Mochowsee mit dem Schwielochsee und dem Spreesystem. Zwei Querbauwerke behindern am Auslauf die Wanderungen von Fischen wie Steinbeißer, Bitterling und Rapfen. Deshalb sollen beide Bauwerke abgerissen und durch eine etwa 40 Meter lange Fischaufstiegsanlage ersetzt werden. Nach Inbetriebnahme der Anlage gibt es zwischen beiden Seen keine Barrieren mehr und Wasserlebewesen können sich im Gewässersystem wieder ausbreiten. 

Auslauf am Mochowsee (C.Schneider)
Bitterling (Fotolia-hadot)
Steinbeisser (CreativeNature-R.Zwerver)

Ansprechpartnerin

Katinka Münch (Öffentlichkeitsabteilung)
Tel. 03 31 / 97 16 48 78
E-Mail schreiben

Nach oben