lifeSandrasen: Seddiner Heidemoore und Düne

Seddiner Heidemoore und Düne

Projekt Natura 2000-Umsetzung

Allgemeines

  • Größe: 21 ha
  • FFH-Gebiet Landes-Nr.: 605
  • FFH-Gebiet EU-Nr.: DE 3743-301

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet Seddiner Heidemoore und Düne ist ein ein kleines Gebiet bestehend aus 5 Teilflächen. Die Besonderheit des FFH-Gebietes liegt in dem Vorkommen der sauren, nährstoffarmen Kessel- und Versumpfungsmoore mit Torfmoosen und der Ausbildung eines Flechten-Kiefernwaldes auf einer Binnendüne.

Anmerkung: Infolge der 3. Erhaltungszielverordnung vom 19. Oktober 2016 wurden die  Grenzen des Gebiets angepasst.

Geschützte Lebensraumtypen (Auswahl)

  • Natürliche eutrophe Seen
  • Dünen mit offenen Grasflächen
  • Mitteleuropäische Flechten-Kiefernwälder

Mögliche Maßnahmen / Maßnahmenschwerpunkte

Der rund vier Hektar große und maximal vier Meter tiefe „Teufelssee“ ist ein ehemaliger mesotropher Weichwassersee. Der gebietsfremde Zwergwels hat sich in den letzten Jahren massenhaft in dem Gewässer vermehrt und beeinträchtigt die heimische Fischfauna.Eine Abfischung des Zwergwelses während der Laichzeit ist anzustreben. Insgesamt sollte der Fischbestand reduziert und auf eine Anfütterung verzichtet werden, um Nährstoffeinträge zu vermeiden. Zur Vermeidung von Trittschäden und Störungen am Ufer sollte das Angeln auf die ausgewiesene Angelstelle am Ostufer des Sees beschränkt werden.

Maßnahmen zum Erhalt und zur Entwicklung der Trockenlebensräume im Gebiet sind Entbuschungsmaßnahmen mit anschließender extensiver Beweidung der Bereiche. Die Beweidung sollte in die Flechten-Kiefernwälder hinein ausgedehnt werden. Zusätzlich sollten Ablagerungen von Gartenabfällen sowie Neophyten-Ansiedlungen beseitigt und die Anrainer bezüglich der Gartenabfall-Problematik sensibilisiert werden.

Ansprechpartner

Naturwacht im Naturpark Nuthe-Nieplitz

Stützpunkt Treuenbrietzen

Ingo Höhne
Tel. 033748/ 13573  
E-Mail schreiben

Stützpunkt Dobbrikow

Karsten Voigt
Tel. 033732/ 50631
E-Mail schreiben

Managementplan

Managementplan für das FFH-Gebiet Seddiner Heidemoore und Düne (DE 3743-301)

Hrsg.: Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MUGV), Potsdam (2015).

Nach oben