lifeSandrasen: Eichwerder Moorwiesen

Eichwerder Moorwiesen

Projekt Natura 2000-Umsetzung

Allgemeines

  • Größe: 118 ha
  • FFH-Gebiet Landes-Nr.: 212
  • FFH-Gebiet EU-Nr.: DE 3346-302

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet mit dem Eichwerder und den umgebenden Moorwiesen liegt südlich der Gemeinden Glienicke/Nordbahn und Schildow. Die Südhälfte des Moores befindet sich schon auf Berliner Stadtgebiet. Die Landesgrenze wird weitgehend vom Tegeler Fließ gebildet.

An den sandigen Talhängen im Norden des Gebietes im Bereich des ehemaligen Grenzstreifens kommen in größerem Umfang Sandtrockenrasen auf Binnendünen-Standorten vor. Die Trockenrasenflächen sind durch Nutzungsauflassung und nachfolgende Sukzession gefährdet. Zudem stellt die Ablagerung von Gartenabfällen eine Beeinträchtigung in den siedlungsnahen Bereichen dar.

Anmerkung: Infolge der 14. Erhaltungszielverordnung (14. ErhZV) vom 27. Oktober 2018 wurden die Grenzen des FFH-Gebietes angepasst.

Geschützte Lebensraumtypen (Auswahl)

  • Dünen mit offenen Grasflächen

    Mögliche Maßnahmen / Maßnahmenschwerpunkte

    Zur Offenhaltung der Flächen wäre etwa eine Beweidung mit Robustrassen von Schafen, Ziegen oder Rindern mit kombinierter Pflegemahd und Entbuschung geeignet. Zudem sollten zur Erhaltung des Charakters der Flächen als Sandtrockenrasen mit offenen Sandflächen zusätzlich sporadisch mechanische Bodenverwundungen erfolgen.

    Aktuelles

    • Fledermausschutz

      Ranger der Naturwacht informieren im Rahmen des Projektes "Unser Naturerbe schützen – Zusammen für NATURA 2000" weiterlesen

    Ansprechpartner

    Revier Nord (Schorfheide)

    Achim Christians
    Tel. 03 33 97 / 63 812
    E-Mail schreiben

    Revier Ost (Melchow)

    Michael Treptow
    Tel. 03 33 37 / 45 15 42
    E-Mail schreiben

    Managementplan

    Innerhalb des Naturpark Barnim übernimmt bisher der Pflege- und Entwicklungsplan (PEP) die Funtkion der Managementpläne für die dort befindlichen FFH-Gebiete.

    Managementplan für das FFH-Gebiet Tegeler Fließ (DE 3346-302) (PDF)

    Hrsg.: Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MUGV), Potsdam (2007).

    Schutzgebiet

    Naturpark Barnim

    Nach oben