lifeSandrasen: Seilershofer Buchheide

Seilershofer Buchheide

Projekt Natura 2000-Umsetzung

Foto: Hahn (2019)

Allgemeines

  • Größe:  979 ha
  • FFH-Gebiet Landes-Nr.: 367
  • FFH-Gebiet EU-Nr.: DE 2945- 302

Gebietsbeschreibung

Überregional von Bedeutung sind die Buchenwaldlebens-raumtypen, die im Gebiet der Seilershofer Buchheide in sehr großflächigem Zusammenhang vorkommen und für deren Schutz Brandenburg eine besondere Verantwortung obliegt. Das FFH-Gebiet beherbergt außerdem ein bedeutendes Vorkommen des Eremiten (Osmoderma eremita). Mehrere Bäume in verschiedenen Habitaten sind nachweisbar besiedelt. Die Waldbereiche befinden sich vollständig in Landesbesitz.

Anmerkung: Infolge der 4. Erhaltungszielverordnung (4. ErhZV) vom 10. Dezember 2016 wurden die Grenzen des FFH-Gebietes angepasst

Geschützte Tier- und Pflanzenarten (Auswahl)

Tiere:
  • Insekten: Eremit
  • Säugetiere: Mopsfledermäuse

Geschützte Lebensraumtypen (Auswahl)

    • Waldmeister- Buchenwald

    Mögliche Maßnahmen / Maßnahmenschwerpunkte

    Ein Gefährdungspotenzial für den Eremiten und die waldbewohnenden Fledermäuse besteht durch die sehr geringe Zahl der alten Eichen und dem im Buchenbestand noch nicht ausreichenden Ausweichangebot geeigneter Höhlen bzw. dicker stehender Totholzstämme. Für die Verbesserung des Erhaltungszustandes der Art und um die vorhandenen Populationen dauerhaft zu erhalten, sind in den Beständen mit Eremitenvorkommen (v.a. im Umkreis von 100 m der bekannten Eremitenbäume) weitere Habitatbäume langfristig zu sichern.

    Keine Nachrichten verfügbar.

    Ansprechpartner

    Naturwacht im Naturpark Stechlin Ruppiner Land

    (Stützpunkt Menz)

    Petra Möhl
    Tel. 03 30 82 / 50214
    E-Mail schreiben

    Thomas Hahn
    Tel. 03 30 82 / 50214
    E-Mail schreiben

    Managementplan

    Managementplan für das FFH-Gebiet Seilershofer Buchheide

    Hrsg.: Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MUGV), Potsdam (2013).

    Nach oben