lifeSandrasen: Dobrikower Weinberg

Dobbrikower Weinberg

Projekt Natura 2000-Umsetzung

Großer Abendsegler©Bernd Wolter - stock.adobe.com

Allgemeines

  • Größe: 6 ha
  • FFH-Gebiet Landes-Nr.: 584
  • FFH-Gebiet EU-Nr.: DE 8344- 301

Gebietsbeschreibung

Am Dobbrikower Weinberg bietet die Kombination aus Offenflächen und Wald mit zahlreichen Altbäumen insbesondere Fledermäusen gute Lebensbedingungen sowohl als Nahrungs-habitat als auch für potenzielle Quartiere. Im Gebiet konnten elf Fledermausarten nachgewiesen werden, darunter auch die Anhang II-Art Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus) mit Quartieren innerhalb des Gebietes.

Anmerkung: Infolge der 3. Erhaltungszielverordnung vom 19. Oktober 2016 wurden die  Grenzen des Gebiets angepasst.

Geschützte Tier- und Pflanzenarten (Auswahl)

Tiere:
  • Säugetiere: Mopsfledermaus, Großer Abendsegler, Zwergfledermaus

Mögliche Maßnahmen / Maßnahmenschwerpunkte

Zum Erhalt und zur Verbesserung der Fledermaushabitate sollte ein besonderes Augenmerk auf die Erhaltung von Altbäumen, Überhältern, Biotopbäumen und liegendem sowie stehendem Totholz gelegt werden. Langfristig sollte außerdem der Anteil an potenziellen Quartierbäumen durch den Erhalt abgängiger Bäume, Alt- und Höhlenbäume erhöht werden.

Keine Nachrichten verfügbar.

Ansprechpartner

Naturwacht im Naturpark Nuthe-Nieplitz

Stützpunkt Treuenbrietzen

Ingo Höhne
Tel. 033748/ 13573  
E-Mail schreiben

Stützpunkt Dobbrikow

Anton Lehning
Tel. 033732/ 50631  
E-Mail schreiben

Karsten Voigt
Tel. 033732/ 50631
E-Mail schreiben

Managementplan

Managementplan für die FFH-Gebiet Dobbrikower Weinberg

Hrsg.: Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MUGV), Potsdam (2013).

Nach oben