lifeSandrasen: Schulzensee

Schulzensee

Projekt Natura 2000-Umsetzung

Foto: J. Halfmann (2012)

Allgemeines

  • Größe: 18 ha
  • FFH-Gebiet Landes-Nr.: 516
  • FFH-Gebiet EU-Nr.: DE 3845-304

Gebietsbeschreibung

Das Gebiet befindet sich westlich von Kummersdorf und umfasst den Schulzensee und umgebende Riedflächen auf einer Fläche von 18 Hektar. Der etwa 3 ha große Schulzensee ist von einem großflächigen Schwingrasenmoor umgeben, das an den Rändern in Moorwälder aus Kiefer und Birke übergeht. Obwohl das Gebiet vollständig von Wald umgeben ist, sind Eutrophierungserscheinungen in Form einer starken Ausbreitung von Schilfröhricht erkennbar. Neben natürlichen Verlandungsprozessen werden die historische fischereiliche Nutzung und ein Besatz des Schulzensees mit Karpfen als Grund vermutet. Außerdem hat das Moor anscheinend seine Fähigkeit zur Oszillation verloren, so dass verstärkt Gehölze auf den Torfmoos-Schwingrasen einwachsen können bzw. nicht mehr absterben

Anmerkung: Infolge der 23. Erhaltungszielverordnung (23. ErhZV) vom 11. September 2018 wurden die Gebietsgrenzen des FFH-Gebiete "Schulzensee" festgelegt.

Geschützte Tier- und Pflanzenarten (Auswahl)

Tiere:
  • Insekten: Grüne Mosaikjungfer
  • Säugetiere: Großer Abendsegler
  • Vögel: Schwarzmilan, Schwarzspecht

Geschützte Lebensraumtypen (Auswahl)

  • Übergangs- und Schwingrasenmoore
  • Torfmoor-Schlenken
  • Moorwälder

Mögliche Maßnahmen / Maßnahmenschwerpunkte

--- TEXT ---

Keine Nachrichten verfügbar.

Ansprechpartner

André Freiwald
Tel. 03 31 / 97 16 48 52
E-Mail schreiben

Managementplan

Managementplan für das FFH-Gebiet Schulzensee (DE 3845-304)

Hrsg.: Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MUGV), Potsdam (2015).

Nach oben