lifeSandrasen: Südufer Ruppiner See

Südufer Ruppiner See

Natura 2000- Managementplanung

Foto: Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg


Allgemeines

  • Größe: 61 ha
  • Status: Managementplanung abgeschlossen
  • FFH-Landesnummer: 528
  • Zuständiges Planungsbüro: Luftbild Brandenburg GmbH

Managementplan

Die Planung für dieses Gebiet ist abgeschlossen. Der Managementplan wird auf den Seiten des Landesamtes für Umwelt Brandenburg zum Download bereitgestellt: zum Managementplan

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet Südufer Ruppiner See umfasst die Ostseite der Ruppiner Seenrinne auf dem Abschnitt zwischen Karwe und Altfriesack. Das Ufer ist hier sehr flach und in einem völlig natürlichen Zustand. Es ist von einem Schilfröhrichtgürtel bedeckt, dem seeseitig stellenweise Teichrosenbestände vorgelagert sind. Landseitig schließen sich von Erlen und Baumweiden dominierte Gehölzbestände, Erlenbruchwälder und schließlich Feuchtgrünlandflächen an den Röhrichtgürtel an. Im gesamten See-Teil des FFH-Gebietes kommen Grundrasen/Tauchfluren mit Gemeinem Brunnenmoos, Großem Nixkraut und Kamm-Laichkraut vor.

Tier- und Pflanzenarten

  • Säugetiere: Fischotter, Elbebiber
  • Farn- und Blütenpflanzen: Kriechender Scheiberich

Lebensräume

  • LRT 3150: Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions

Aktuelles

Ansprechpartnerin

Katinka Münch (Presse-und Öffentlichkeitsarbeit)
Tel. 03 31 / 97 16 48 78
E-Mail schreiben

Gebietssteckbrief

Stand 2019. Druck: doppelseitig, an kurzer Kante spiegeln.

Nach oben