lifeSandrasen: Teltowkanal-Aue

Teltowkanal-Aue

Natura 2000-Managementplanung

Teltowkanal. K.Münch

Alllgemeines

  • Größe: 12,9 ha
  • Status: Managementplanung abgeschlossen
  • FFH-Landesnummer: 471
  • Zuständiges Planungsbüro: UBC - Umweltvorhaben in Brandenburg Consult GmbH

Managementplan

Die Planung ist für dieses Gebiet abgeschlossen. Der Managementplan wird auf den Seiten des Landesamtes für Umwelt Brandenburg zum Downlad bereitgestellt: zum Managementplan

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet befindet sich in der, durch den Teltowkanal beeinflußten und geprägten, ehemaligen Flußaue der Bäke. Die besonders am Nordufer ausgeprägten Bestände von Alteichen sowie Pappeln, Weiden und Robinien unterschiedlicher Altersstruktur besitzen in diesem Landschaftsraum eine wichtige Funktion, insbesondere die zahlreichen Alteichen (Stammdurchmesser bis ca. 1,2 Meter). Sie bieten Lebensraum für Eichenbock und Eremit. Wahrscheinlich sind die Alteichen Reste eines ehemaligen Hartholz-Auewaldes.

Tier- und Pflanzenarten

  • Säugetiere: Großes Mausohr, Fischotter, Biber
  • Amphibien: Kammmolch
  • Wirbellose: Eremit, Heldbock

Lebensräume

  • LRT 9190: Alte bodensaure Eichenwälder auf Sandebenen mit Quercus robur

Aktuelles

Ansprechpartnerin

Katinka Münch (Pressearbeit)
Tel. 03 31 / 97 16 48 78
E-Mail schreiben

Gebietssteckbrief

Fotos und Infos zum Ausdrucken:

Galerie

Impressionen aus der Teltowkanal-Aue.
Bilder des Künstlers Joachim Scheel: zur Galerie

Nach oben