lifeSandrasen: Müllergraben

Müllergraben

Natura 2000- Managementplanung

Foto: Katinka Münch

Allgemeines

  • Größe: 72,8 ha
  • Status: Managementplanung abgeschlossen
  • FFH-Landesnummer: 492
  • Zuständiges Planungsbüro: Planungsgemeinschaft Alnus / Peschel / Szamatolski

Managementplan

Die Planung für dieses Gebiet ist abgeschlossen. Der Managementplan wird auf den Seiten des Landesamtes für Umwelt Brandenburg zum Download bereitgestellt: zum Managementplan

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet Müllergraben ist Bestandteil des Brandenburgischen Heide- und Seengebietes. Es befindet sich im besiedelten Bereich und ist größtenteils von Haus- und Kleingärten umgeben. Dennoch ist es ein sehr naturnahes, teilweise unberührtes und aufgrund der Moorbildungen unzugängliches Gebiet. Charakteristisch sind die großflächigen, offenen Moorbiotope mit Röhrichten und feuchten Hochstaudenfluren. Wesentliches Fließgewässer ist der namensgebende „Müllergraben“, der das Gebiet von Süd nach Nord durchquert. Größere Bruchwälder prägen vor allem den Nordteil des Gebietes.

Tier- und Pflanzenarten

  • Säugetiere: Biber, Fischotter
  • Amphibien: Kammmolch, Kreuzkröte
  • wertgebene Pflanzenarten: Schwarzschopf-Segge, Sumpf-Knabenkraut, Schlangen-Knöterich

Lebensräume

  • LRT 6410: Pfeifengraswiesen
  • LRT 6430: Feuchte Hochstaudenfluren
  • LRT 6510: Magere Flachland-Mähwiesen

Aktuelles

Ansprechpartnerin

Kathrin Plaschke
Tel. 03 31 / 97 16 48 51
E-Mail schreiben

Gebietssteckbrief

Stand 2017:

Nach oben