Natura 2000 in Brandenburg: Kleine Röder

Kleine RöderNatura 2000-Managementplanung

Allgemeines

  • Größe: 381 ha
  • FFH-Landesnummer: 498
  • Zuständiges Planungsbüro: YGGDRASILDiemer

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet Kleine Röder mit 381 ha liegt südlich von Bad Liebenwerda OT Zobersdorf. Es ist ein Fließsystemabschnitt der Kleinen Röder in einer Seitenniederung der Schwarzen Elster. Das Fließgewässer mit abschnittsweise flutender Wasservegetation ist stark begradigt und überformt, welches ein Habitat für die Anhang II Arten Schlammpeitzger (Misgurnus fossilis) und Bitterling (Rhodeus amarus) darstellt. Außerdem ist es ein Verbindungskorridor von den zwei größeren Teichflächen zu dem Fließgewässer Schwarze Elster. Die Teiche sind ein Lebensraum für die Anhang II Arten Rotbauchunke (Bombina bombina), Fischotter (Lutra lutra) und Kammmolch (Triturus cristatus). Eine größere Teilfläche des FFH-Gebietes ist gekennzeichnet durch begleitenden Grünlandflächen, Eichen-Hainbuchenwäldern und feuchten Hochstaudenfluren. Vereinzelt kommen kleine Inseln Aue-Wälder vor.

Geschützte Tier- und Pflanzenarten (Auswahl)

Tiere:
  • Amphibien: Kammmolch, Rotbauchunke
  • Säugetiere: Fischotter, Biber
  • Wirbellose: Bauchige Windelschnecke, Schmale Windelschnecke

Geschützte Lebensraumtypen

  • 3130 Nährstoffarme bis mäßig nährstoffhaltige Gewässer
  • 3150 Natürlich nährstoffreicher See
  • 3260 Fließgewässer mit Flutender Vegetation
  • 6430 Feuchte Hochstaudenfluren
  • 9160 Subatlantischer oder mitteleuropäischer Stieleichenwald oder Eichen-Buchenwald
  • 91E0* Erlen-Eschen-Weichholzauenwälder

* prioritärer Lebensraumtyp/oder Art, es besteht eine besondere Verantwortung für ihre Erhaltung in der EU

Ansprechpartner

Lars Heling
Tel. 03 31 / 97 16 48 94
E-Mail schreiben

Download-Bereich

Erster Entwurf

 

Zugangsdaten für passwortgeschützte Downloads sind unter Angabe der gewünschten Datei bei sita.deeg@naturschutzfonds.de erhältlich.

Nach oben