Natura 2000 in Brandenburg: Natura 2000

Als grenzüberschreitendes Netz von Schutzgebieten dient Natura 2000 dem Erhalt natürlicher Lebensräume sowie wildlebender Tiere und Pflanzen in der Europäischen Union. In Brandenburg ist knapp ein Drittel der Landesfläche Teil dieses Netzes: Die stark gefährdete Rotbauchunke, die Kleingewässer zum Überleben braucht, ist hier zum Beispiel ebenso geschützt wie die vom Aussterben bedrohte Mopsfledermaus, die in naturnahen Wäldern jagt und dort ihre Sommerquartiere findet. Und auch Lebensraumtypen wie die Pfeifengraswiesen, die auf ein reiches und regelmäßiges Wasserangebot angewiesen sind, stehen unter Schutz. 

Natura 2000: Managementplanung und Umsetzung

Die Natura-2000-Projekte der Stiftung umfassen aktuell die Erstellung von Managementplänen in 33 Natura-2000-Gebiete sowie die Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen bereits fertiggestellter Managementpläne in 130 Natura-2000-Gebieten in Brandenburg. Nähere Informationen sowie Ansprechpartnerinnen und -partner finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten.

Aktuelles

  • Skudden für den Großmachnower Weinberg

    Genüsslich knabbern die 20 Skudden das Laub der Spätblühenden Traubenkirsche ab. Was wie einfache Nahrungsaufnahme anmutet, hat naturschutzfachlich großen Effekt: Im Natura-2000-Gebiet „Großmachnower Weinberg“ hat unsere Mitarbeiterin mit dem Flächeneigentümer eine Waldweide mittels Vertragsnaturschutz initiiert. weiterlesen

  • Gemeinsam für die Einbeere…

    … so könnte man die letzte Exkursion in eines unserer Natura-2000-Gebiete beschreiben. Zusammen mit dem Stiftungsprojekt LIFE Feuchtwälder und der Loki-Schmidt-Stiftung haben wir die gefährdete Pflanze im Auwald an der Stepenitz besucht. weiterlesen

  • Exkursion zur Einbeere im Auwald an der Stepenitz

    Bei dieser Exkursion – gemeinsam mit der Loki Schmidt-Stiftung – können Naturfreunde die Blume des Jahres im Auwald an der Stepenitz näher kennen lernen. weiterlesen

Zuständigkeiten

Die übergeordneten Fachbehörden zum Thema Natura 2000 in Brandenburg sind das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz Brandenburg sowie das Landesamt für Umwelt Brandenburg.

Projektförderung

Die Natura-2000-Projekte "Managementplanung" und "Umsetzung" werden gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Mehr Informationen finden Sie unter ELER.Brandenburg und auf der Website der Europäischen Kommission.

Kofinanzierung

Kofinanziert werden die Projekte aus Mitteln des Landes Brandenburg.

Nach oben