Natura 2000 in Brandenburg: Charlottenhöhe

CharlottenhöheNatura 2000-Managementplanung

Allgemeines

  • Größe: 235 ha
  • FFH-Landesnummer: 189
  • Zuständiges Planungsbüro: LB Planer+Ingenieure GmbH Luftbild Brandenburg

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet Charlottenhöhe liegt wenige Kilometer südlich der Stadt Prenzlau. Der ehemalige Truppenübungsplatz stellt einen der größten zusammenhängenden Halb- und Sandtrockenrasenkomplexe subkontinentaler Prägung in der Uckermark dar. Diese Art Lebensraumtyp entsteht meist durch jahrhundertlangen Schafsbeweidung und ist ein für Brandenburg typischer Lebensraum, für den das Land eine besondere Verantwortung trägt. Heidekraut- & Flechtenheiden nehmen die offenen Flächen ein, während vereinzelt auch kleine Kiefernwälder etwa ein Viertel der Fläche ausmachen. Über das Gebiet sind auch einige kleine Stillgewässer verteilt, in denen die Anhang II Arten Rotbauchunke (Bombina bombina) und Kammmolch (Triturus cristatus) zu Hause sind.

Geschützte Tier- und Pflanzenarten (Auswahl)

Tiere:
  • Amphibien: Kammmolch, Rotbauchunke
  • WIrbellose: Bauchige Windelschnecke, Schmale Windelschnecke

Geschützte Lebensraumtypen

  • 3150 Natürlich nährstoffreicher See
  • 4030 Trockene europäische Heiden
  • 6120* Trockene, kalkreiche Sandrasen
  • 6240* Subpannonische Steppen-Trockenrasen
  • 91U0 Kiefernwälder der sarmatischen Steppe

* prioritärer Lebensraumtyp/oder Art, es besteht eine besondere Verantwortung für ihre Erhaltung in der EU

Ansprechpartner

Arne Lüder
Tel. 03 31 / 97 16 48 84
E-Mail schreiben

Download-Bereich

Zugangsdaten für passwortgeschützte Downloads sind unter Angabe der gewünschten Datei bei sita.deeg@naturschutzfonds.de erhältlich.

Veranstaltungen

10. Mai  2022, 16:00 Uhr öffentliche Informationsveranstaltung (mehr Infos hier)

Nach oben