lifeSandrasen: Großer Briesensee

Großer Briesensee

Projekt Natura 2000-Umsetzung

Foto: F. Schröder (2018)

Allgemeines

  • Größe: 116 ha
  • FFH-Gebiet Landes-Nr.: 22
  • FFH-Gebiet EU-Nr.: DE 2847-301

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet umfasst den mesotrophen Großen Briesensee sowie ein westlich angrenzendes, ausgedehntes gehölzfreies, mesotrophes Verlandungsmoor. Im äußersten Nordosten des Gebietes befindet sich auf einer Grundlandbrache eine Pfeifengraswiese mit einem Vorkommen des Breitblättrigen Knabenkrautes.

Anmerkung: Infolge der 16. Erhaltungszielverordnung (16. ErhZV) vom 07. März 2018 wurden die Grenzen des FFH-Gebietes angepasst.

Geschützte Tier- und Pflanzenarten (Auswahl)

Pflanzen:
  • Krautige Pflanzen: Breitblättriges Knabenkraut

Geschützte Lebensraumtypen (Auswahl)

  • Pfeifengraswiesen auf kalkreichen Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden

Mögliche Maßnahmen / Maßnahmenschwerpunkte

Der Standort ist aufgrund seiner wertgebenden Arten mit oberster Priorität offen zu halten. Dabei sollte optimal eine Mahdnutzung mit Mahdgutabtransport umgesetzt werden. Eine extensive Beweidung ist ebenfalls eine geeignete Nutzung, um diesen Standort wertgebender Arten zu erhalten.

Keine Nachrichten verfügbar.

Ansprechpartner

Stützpunkt Milmersdorf

Klaus-Christian Arndt
Tel. 03 98 86/ 57 65
E-Mail schreiben

Managementplan

Managementplan für das FFH-Gebiet Großer Briesensee (DE 2847-301)

Hrsg.: Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MUGV), Potsdam (2019).

Nach oben